Philosophie

Menschen für Menschen

Welche Arbeiten wir auch immer ausführen, es sind stets Tätigkeiten von Menschen für Menschen. Ob wir einen Garten neu gestalten oder entsprechende Pflege ausführen, so ist dies nie ein Selbstzweck, sondern ein Vorgang, der das Ergebnis hat, dass sich Menschen in ihrem Grünbereich wohlfühlen. Der Mensch steht somit im Mittelpunkt unserer Tätigkeit und der Garten ist der Lebensraum, der für den Menschen von uns gestaltet und gepflegt wird, um zu entspannen, zu genießen , zu säen und zu ernten, zu spielen oder sich einfach dem wundervollen Blick der Natur in der Kultur zu öffnen.

Kultur und Natur

Ein Garten oder eine andere Grünanlage ist immer ein Stück Kultur im Zusammenspiel mit der Natur. Gärtnerische Kultur ist ohne Natur nicht denkbar. Als gestalteter Raum im Außenbereich spiegelt die gärtnerische Fläche immer auch die Kultur seines Benutzers wider, indem er sich einen ganz bestimmten Teil der Natur widmet. Ein gärtnerisch gestalteter Bereich wird also stets mit der Natur so gestaltet, dass er dem kulturellen Wesen seines Nutzers entspricht. Ein Gegensatz zwischen Kultur und Natur besteht nie, da sich die Natur stets einen ganz speziellen Weg innerhalb dieses gestalteten Systems sucht und somit mithilft, eine ganz besondere und einzigartige Verbindung zwischen Natur und Kultur zu erschaffen. Jeder Garten, gleich ob einfach oder vielfältig gestaltet, wird mit Hilfe der Natur zu einem einzigartigen Lebensraum.